Home                        Leistungen und Preise                   Ablauf / How to order                         Kontakt / Impressum                    GratisBilddatenbank                     AGB's                        
face2image_banner Wall Tattoo

Line
  Tutorial Virtuelle Alterung      Portrait-Bildbearbeitung /                   Makeover:                              
             Künstliche Alterung eines
                      jungen Gesichts
              40 years into the future...
                           Pro Aging, erstellt in Photoshop
Portrait kuenstliche Alterung

Einleitung Portrait "Künstliche Alterung": Diese Portrait-Überarbeitung soll die Möglichkeiten der künstlichen, virtuellen Alterung eines Gesichts aufzeigen. Wenn virtuelle Verjüngungen möglich sind müssten künstlichen Alterung eigentlich auch möglich sein. Meist werden naturgemäss Verjüngungen bevorzugt, es zeigt sich gelegentlich aber auch der Wunsch durch die Photoshop-Brille in die Zukunft zu sehen. Naturgemäss ist es schwierig die Alterung -und damit die Zukunft- genau vorherzusagen. Ziel sollte es aber sein eine ideale Alterungsform zu erarbeiten, künstlerisches Einfühlungsvermögen ist hier gefragt um die dargestellte Person nicht in die Verzweiflung zu treiben.  Auch als anspruchsvolleres Fun-Makeover immer wieder gerne genommen.

Wichtig: Das Ausgangsbild darf für eine starke Überarbeitung durchaus Schwächen zeigen und muss nicht zwangsweise unter professionellen Bedingungen entstanden sein, sollte aber mindestens mit 6 Megapixeln aufgelöst sein, jede höhere Auflösung ist willkommen. Zur Umsetzung dieser Anleitung sind gute Basiskenntnisse in dem Programm Photoshop vorausgesetzt. Auch diese umfassendere Bearbeitung ist übrigens in der Programmversion Photoshop 6.0 entstanden, diese Version ist also bereits voll ausreichend, alle höheren Versionen können hierzu aber auch
gut verwendet werden.



1.
Das Ausgangsbild:


Das Ausgangsbild ist farbig im RGB-Modus,
Größe ca 29 x 21 cm / 150 Pixel/Inch.
Lediglich ein Schnappschuss mit sonnigem Teint. Der Hintergrund wurde etwas verfremdet. Zu diesem Zweck ist der Filter Bewegungsunschärfe geeignet.
Genereller Hinweis:
Nach Möglichkeit sollte der RGB-Modus (Lichtfarbmischung für Bildschirmdarstellung) beibehalten werden, eine Umwandlung in den CMYK-Modus (Körperfarbmischung für Offsetdruck) und die Rückwandlung ist nicht zu empfehlen da hierbei  Qualitätsverluste in der Farbtiefe zu erwarten sind. Der RGB-Modus ist für eine spätere Verwendung als Bildschirmdarstellung die erste Wahl.
Für alle Einstellungen sollte unbedingt eine eigene Ebene bzw. Einstellungsebene angelegt werden um spätere Nachkorrekturen und ganze Bearbeitungsschritte leicht rückgängig machen zu können.


Portrait Alterung Fotobearbeitung

2. Chirurgische Eingriffe:

Mit der Einstellung (Bild - Verflüssigen) werden nun "chirurgische" Eingriffe an der Nase, Kinn und Wangen vorgenommen. Zu beachten ist, dass im Laufe der Jahre die Ohren und auch die Nase ggf. etwas grösser erscheinen, dieser Effekt wird durch die Erschlaffung der Haut und der Rückbildung der Knochenstruktur verstärkt.
Bei Verwendung des Werkzeugs Verflüssigen kann es leicht zu
ungewollten Verfremdungen des Portraits kommen, daher ist die genaue Voreinstellung bes. der Werkzeugspitzengröße und des Drucks von grösster Wichtigkeit. Es empfielt sich sehr hier ein wenig zu üben um keine Entstellungen oder Verzerrungen entstehen zu lassen. Um die Schlaffheit der alten Haut darzustellen wurden die Wangen nach unten verlängert und die Ohrläppchen vergrössert. Dabei sind die Mundwinkel, etwas hängend, gewollt in Mitleidenschaft gezogen. Es zeigen sich bereits grundlegende Alterungseffekt die jedoch noch nicht im Gesamtzusammenhang stehen.

Portrait Fotobearbeitung Alterung 2


3. Haarvolumen reduzieren

Das Haupthaar wird mittels einer Auswahl, analog zur Kopfform, abkopiert und somit im Volumen stärker verkleinert. Anschliessend, zur Wahrung der Natürlichkeit, werden die äusseren Haarbereiche etwas verkleinert wieder einkopiert. Besonders die äusseren, fliegenden Haare bleiben so erhalten. Bei alternden Menschen ist häufig ein deutlicher Rückgang des Haarvolumens zu beobachten und nicht alleine die natürliche Graufärbung ist für den Eindruck der Alterung verantwortlich. Ebenso entsteht dadurch eine leichte optische Verkleinerung des Kopfes.
Umgekehrt können die kosmetischen Tricks zu Erhöhung des Haarvolumens (man beachte die Vorliebe älterer Damen zur Dauerwelle) vorteilhaft entgegenwirken. Die Haare sind also wichtiges Kriterium der Alterung und müssen mit entsprechender Sorgfalt behandelt werden.

Portrait Bildbearbeitung Alterung 4



4.
Pony auslichten:

Der Haaransatz im Stirnbereich ist für den Gesamteindruck besonders wichtig. Hier wurde stark ausgelichtet. Zur Auslichtung kann in Photoshop das Werkzeug Stempel verwendet werden. Alternativ kann aber auch ein ohnehin bereits schütterer Haaransatz eines anderen Portraits teilweise verwendet und einkopiert werden. Um unnatürliche Übergänge zu vermeiden empfielt es sich grundsätzlich bei Haar- einkopierungen mit etwas weicherer Auswahl zu arbeiten. Es ist immer leichter später nachträglich nachzuschärfen als zu hart einkopierte Bereiche nachzubearbeiten. Auch die Auslichtung der Frisur ist wesentlich und entsprechend sorgsam umzusetzen. Übertreibungen können jedoch eine Retusche leicht zur Farce und damit unglaubwürdig erden lassen.


Portrait Bildbearbeitung Alterung 5


5. Augenfalten einfügen:

Die nun folgenden Schritte sind unter teilweiser Verwendung eines Portraits einer anderen, älteren Person mit starken Alterungserscheinungen entstanden. Markante Teilbereiche dienen zur Ergänzung, aber auch als Vorlage der Alterungsspuren des jüngeren Portraits.

Es ist hierbei grundsätzlich zu empfehlen zuvor die Hauttöne beider Portraits anzugleichen und die eingefügten Teile auf eine Einstellungsebene zu legen.
Aus dem älteren Portrait kann nun beliebig aus- und in das jüngere Portrait einkopiert werden. Es ist aber mit viel Gefühl die richtige Deckkraft der einkopierten Teilbereiche zu regeln, gemeint ist hier die Regelung der Deckkraft der Ebenen. Meist kann durch eine zusätzliche Helligkeit-Kontrast Regelung der aufliegende Hautbereich an den darunterliegenden Bereich angepasst werden.




Portrait Bildbearbeitung Alterung 6



6. Hängebacken mit Falten versehen:

Die bereits im Vorfeld erzeugten Hängebacken werden zusätzlich mit tiefen Falten versehen. Besonders die oft sehr tiefen Falten um den Mundbereich und der Wangen haben einen starken Alterungsausdruck. Hierbei kann in Photoshop ruhig ein wenig beherzter zu Werke gegangen werden.
Die allmähliche Erschlaffung des Gewebes am Körper -und leider auch im Gesicht- sind für diesen Effekt verantwortlich und sehr typische Alterungsmerkmale.
Zeigt das Original-Portrait bereits erste Alterungsspuren können diese natürlich ideal als Anhaltspunkt verwendet werden. Keinesfalls sollte einfach nur einkopiert werden und standartmässig Falten erzeugt werden.

Jede Alterung ist so individuell wie die portraitierte Person!




Portrait Bildbearbeitung Alterung 7


7. Nase faltiger:

Die zuvor etwas vergrösserte Nase bzw. Nasenspitze wird mit den typischen Knitterfältchen versehen. Die Fältchen können auf dem gleichen Wege erzeugt werden sind jedoch dezent anzugleichen. Die exponierte Lage der Nase bzw. des Nasenrückens und der Nasenspitze haben eine stärkere Lichteinstrahlung inklusive gelegentlicher Sonnenbrände zur Folge. Gerade dieser Bereich wirkt dann im Detail etwas stärker gealtert als die sonstige Gesichtshaut.
Im Laufe des Lebens wachsen -wie schon erwähnt- oft Nase und Ohren etwas weiter, dies wurde in Form von einer leichten Vergrösserung bzw. Verdickung berücksichtigt.
Meist kommen die bereits in der Jugend nicht ganz idealen Formen im Alter verstärkt zur Geltung. Übertreibungen führen aber sehr schnell zur Karikatur bzw. erfahrungsgemäss zur Unbeliebtheit des Retuscheurs bei der dargestellten Person.


Portrait Fotobearbeitung Alterung 8


8.
Kinn faltiger:

Ebenso werden die Fältchen am Kinn eingefügt. Feine Äderchen (Besenreiser) wurden übernommen, sind diese am Kinn vorhanden dann auch meist an den Wangen. In diesem Beispiel jedoch an der Wangenpartie nur sehr leicht dargestellt.
Ähnlich wie die Nase ist auch das Kinn erhöhter Lichteistrahlung ausgesetzt gewesen, dies gilt es in der Gesamtgestaltung zu beachten.

Es kann auch sinnvoll sein unterschiedliche Pigmentierungen im Teint zu simulieren, gerade im Alter kommt es häufig zu Pigmentstörungen die sich dann in sogenannten Altersflecken darstellen. Im gezeigten Beispiel wurde weitgehend auf diesen Effekt verzichtet da dies sehr schnell wirklich unschön wirken kann.
Bei diesem Tutorial ist es Aufgabe nur geschmackvoll zu altern und kein gruseliges Abbild entstehen zu lassen.



Portrait aging fuer photoshop



9. Hals faltiger gestalten:

Auch die Halspartie ist ein wichtiges Erkennungszeichen der älteren Dame. Selbst nach diversen Face-Liftings sind die verräterischen Falten und Fältchen am Hals für einen nicht mehr ganz taufrischen Eindruck der betreffenden Person verantwortlich. Auch hier sollte das Spiel von tiefen, dunklen Falten und leichteren Knitterfältchen beachtet werden. Der Eindruck der Natürlichkeit wird dadurch ungemein verstärkt. Auch für diesen Effekt kann teilweise auf die Struktur eines anderen Portraits zurückgegriffen werden.

Portrait aging fuer photoshop 6



10. Damenbart imitieren:

Der hier gezeigte leichte Damenbart wurde separat konstruiert und durch einige feine Linien simuliert. Bei älteren Damen ist ein leichter Bartansatz häufiger zu bemerken, dies liegt wohl an der Vorstellung, dass das Rasieren den Wuchs noch beschleunigt, so findet man sich oft mit dem leichten Bartwuchs ab um nicht Schlimmeres zu riskieren.
Die Darstellung des leichten Bartwuchses hängt also stark von den Kosmetikgewohnheiten der dargestellten Person ab und sollte daher induividuell verwendet werden, es ist wohl nicht sehr zweckmässig - z. B. eine Kosmetikerin - in der Alterung mit Bartwuchs zu portraitieren.


Portrait aging photoshop_11



11. Augen altern, entfärben:

Besonders die Augen haben naturgemäss einen starken Einfluss auf die Gesamterscheinung eines Portraits und die Ausdrucksstärke der abgebildeten Person.
Bei älteren Augen ist eine leichte Entfärbung der Iris zu beobachten, ebenso kann der Glanz etwas nachlassen. Dadurch wird der Kontrast zwischen Iris und Augapfel geringer, es entsteht ein insgesamt flacherer Ausdruck der Augen. Gelegentlich ist auch eine Graufärbung um die Iris zu sehen, alle diese Effekte wurden hier in Photoshop über die Einstellung Helligkeit-Kontrast sowie Farbton - Entsättigen dargestellt.
Die Retusche und Bearbeitung der Augen ist etwas heikel und sollte von Portrait zu Portrait unterschiedlich in der Intensität gehandhabt werden, bei Übertreibung kann es sehr leicht zu einem "toten" Augenausdruck kommen der jedoch wirklich nicht anzustreben ist.


Portrait aging photoshop 12



12. Haare ergrauen lassen:

Die Haare werden nun  in möglichst natürlichem Grauton gestaltet bzw. umgefärbt, nachdem zuvor für die gesamten Haare eine sorgfältige Auswahl erstellt wurde. Auch hierzu kann die Einstellung Farbton - Sättigung verwendet werden, ebenso Helligkeit- Kontrast. Es empfielt sich mit beiden Werkzeugen zu experimentieren um perfekte Ergebnisse zu erzielen.
Das Spiel zwischen helleren und dunkleren Grautönen verbessert den Eindruck der Natürlichkeit. Es ist wenig zweckmässig hier einheitlich umzufärben bzw. zu entsättigen. Gleichmässige Grautöne und helle gleichmässige Weisstöne sind heute seltener zu sehen, meist nur bei sehr alten Personen. Die hier dargestellte Gestaltung der Graufärbung imitiert eine gelegentliche Tönung der Haare (nur teilweise deckend), wie das heute bei reiferen Damen oft zu beobachten ist.


Portrait aging photoshop 13



13. Hornbrille gestalten:

Die vormals rote Brille konnte in der Gesamtgestaltung nicht überzeugen, wirkte etwas deplaziert. Aus diesem Grund hatte ich mich zu einer einfachen Umgestaltung zu einer dezenten Hornbrille entschlossen. Hierzu wird über einen Pfad eine Auswahl der gesamten Brille erstellt und die freigestellte Brille passgenau auf eine eigene Ebene gelegt. Anschliessend von rot in braun umgefärbt. Die helleren Töne entstehen durch eine zweite unregelmässige, weiche Auswahl in der die Brauntöne partiell aufgehellt werden. Hier ist also ein Retro-Style zur Unterstreichung des Gesamteindrucks gewählt worden.

Portrait pro aging



14. Falten vertiefen:

Abschliessend können die auf eigenen Ebenen liegenden Falten nachbearbeitet werden, in diesem Falle wurde noch etwas verstärkt und vertieft. Hierzu eigent sich am Besten die Funktion Tonwertkorrektur.
Für den natürlichsten Effekt ist eine sorgsame Abstimmung von feinen und gröberen Falten und Fältchen zu empfehlen.

Diese abschliessenden Arbeiten werden durch die Ebenenfunktion sehr erleichtert und können dadurch in der Feinabstimmung nahezu bis zur Perfektion getrieben werden.


Portrait bildbearbeitung pro-aging



15. Accessoires:

Zur Vervollständigung des Erscheinungsbildes einer reiferen Dame wurde nun noch ein dezenter Pullover in gedeckter, dunkler Färbung sowie ein Ohrring in konservativer Ausführung eingefügt. Es entsteht ein würdiger, zurückhaltender Eindruck.

War die Person in der Jugend einem bestimmten Typ zuzuordnen kan  der Typ dann im Alter hiervon abweichen, dies wurde in der Farbwahl der Kleidung berücksichtigt.


Portrait bildbearbeitung Alterung



16. Farbkorrektur Endgestaltung:

Zuletzt wird noch der Hautton farblich abgestimmt, es wurde ein ungeschminkter, sehr natürlicher Teint angestrebt. Ob die Alterung bzw. Aging gelungen ist und ob das Tutorial weitergeholfen hat können Sie mir gerne via Mail mitteilen.

andrea.weckner@face2image.de


Portrait aging nachher

Das Ergebnis im Vorher-Nachher Effekt:

Es ist nicht ganz einfach den zukünftigen Charakter eines Gesichts zu erahnen und optisch umzusetzen. Erst die Zukunft wird es aber zeigen ob dies tatsächlich gelungen ist. Hier also das Beispiel einer in Würde gealterten Person in sorgsamer, personenbezogener Pro Aging - Überarbeitung und Retusche.

Tutorial Photoshop Vorher-Nachher:  Bewegen Sie den Mauszeiger über das Bild
Portrait Alterung alt
Tutorial Photoshop

                     
               Banner